Aufgrund einer hohen Schnittmenge strebt die BWD-Task-Force „Digitale Transformation“ einen offenen Austausch und aktive Zusammenarbeit insbe­sondere mit den Arbeitsgruppen „Corporate Digital Responsibility“, „Cybersecurity“, „New Work“, „Gesetzlicher Rahmen für Legal-Tech-Unternehmen“ und „Schnelle und effiziente Justiz“ an.Chancen der Digitalisierung nutzen 17.10.2022 - Digitale Transformation in der Wirtschaftskanzlei weiterlesen
Psychische Gesundheit ist essentiell. Die Task Force „Lawyer-Well-Being“ des BWD hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema mentale Gesundheit ins Bewusstsein der Rechtsbranche zu rücken und Ideen und Best Practices zu teilen.Ein bestehendes Tabu beseitigen 17.10.2022 - Die Task Force „Lawyer-Well-Being“ des BWD: Risiken für die psychische Gesundheit bei Anwälten und Anwältinnen verringern weiterlesen
Die zur Einrichtung eines Meldekanals verpflichteten Unternehmen können zukünftig selbst festlegen, ob sie Systeme vorsehen, die die Abgabe und ­Bearbeitung anonymer Meldungen überhaupt ermöglichen oder nicht.Hinweisgeberschutz in Deutschland und Europa 17.10.2022 - BWD: Es besteht Anpassungsbedarf im deutschen Gesetzgebungsverfahren weiterlesen

Aktuelle Ausgabe: 02/2022

fourword ist das quartalsweise erscheinende Online-Magazin des Bundesverbands der Wirtschaftskanzleien in Deutschland (BWD). Es bietet eine 360-Grad-Sicht auf alle fachlichen, rechtspolitischen, strategischen und marktbezogenen Themen, die der BWD in Task Forces, im Austausch zwischen den Mitgliedskanzleien und im Dialog mit dem Gesetzgeber bearbeitet.

Nächster Erscheinungstermin:
21.11.2022

Jetzt herunterladen (PDF)

Anzeige

Das Arbeitszeitgesetz sieht vor, dass die werktägliche Arbeitszeit acht Stunden nicht überschreiten darf. Anders als nach der Arbeitszeitrichtlinie gibt es somit keine Möglichkeit, angestellte Anwälte von den strikten Vorgaben hinsichtlich Wochenarbeitszeit und Ruhezeiten zu befreien.BAG: Entscheidung zur Zeiterfassungspflicht 17.10.2022 - Hintergründe und Position des Bundesverbands der Wirtschaftskanzleien in Deutschland (BWD) weiterlesen
Court of Cassation in Paris: Nach einem erstinstanzlichen Urteil ein erstes Erfolgshonorar zu verlangen und dann nach einem Berufungsurteil, das die erstinstanzliche Entscheidung bestätigt, ein zweites Erfolgshonorar, ist nach Ansicht des französischen Kassationsgerichtshofs unzulässig.Das Erfolgshonorar in Frankreich … 17.10.2022 - … ist gesetzlich streng geregelt und viel weiter verbreitet als in Deutschland weiterlesen
WhistleblowingBWD-Positionspapier zum Hinweisgeberschutzsystem nach dem Regierungsentwurf vom 27.07.2022 12.10.2022 - Etablierung eines praxisgerechten Hinweisgeberschutzsystems erfordert Anpassungen oder Abstimmungen des HinSchG weiterlesen
Die Gründungsversammlung des BWD fand in den Räumlichkeiten der Kanzlei GvW Graf von Westphalen im Frankfurter Westend statt.Bundesverband der Wirtschaftskanzleien in Deutschland erfolgreich gestartet 07.07.2022 - BWD: agile Interessenvertretung – fachlicher Austausch – proaktive Themensetzung weiterlesen